Interview mit HB’98 zu “Hertha wärmt!”

Am Samstag vor dem Dortmund-Spiel ist es wieder soweit: Einmal im Jahr machen die Harlekins Berlin mit einer mittlerweile etablierten Spendensammlung aufmerksam auf Obdachlosig- und Wohnungslosigkeit. Wie viele Obdachlose es in Berlin gibt, kann nur grob geschätzt werden. Die Schätzungen liegen zwischen 3.000 und 10.000 Menschen. Um die genaue Zahl zu erfassen und entsprechend die Hilfsangebote anzupassen, findet im Januar eine Obdachlosenzählung statt, an der man selbst auch teilnehmen kann. Weitere Infos gibt es bei berlin.de Dazu kommen bedingt durch […]

Weiterlesen

Zum Gedenken am 9. November

Lasst uns das tausendmal Gesagte immer wieder sagen, damit es nicht einmal zu wenig gesagt wurde! – Bertolt Brecht Um eines vorweg zu nehmen, kein Verein, keine Kurve, keine Fanszene hat so sehr das Recht einen Aktionsspieltag zum Mauerfall zu machen wie Hertha BSC. Auch in Zeiten der Teilung stammten die Fans der Alten Dame aus allen Teilen der Stadt. Mit der besonderen Situation, dass allen Herthafans aus den Ost-Bezirken der Besuch im Stadion verwehrt war. Welche Stadt, welcher Fußballverein hat […]

Weiterlesen

Sahar Khodayari – Blue Girl

Kein Ereignis erschüttert die Fußballwelt weltweit gerade so sehr wie der Tod des “Blue Girl” Sahar Khodayari. Am 12. März dieses Jahres wollte Sahar Khodayari ihre Mannschaft Esteghlal Teheran in der asiatischen Champions League gegen al-Ain aus den Vereinigten Arabischen Emiraten unterstützen. Da Frauen der Besuch von Fußballspielen im Ligabetrieb seit 1981 verboten ist, verkleidete sie sich, u.a. mit einer blauen Perücke, als Mann, um so ins Stadion zu gelangen. Dabei wurde sie am Stadioneingang festgenommen. Ihr wurde vorgeworfen, Widerstand […]

Weiterlesen

Interview mit “Fußballfans gegen Homophobie”

Als Initiative, die sich gegen Rassismus und jede Form von Diskriminierung beim Fußball einsetzt, fragt man sich manchmal: Wie machen das andere? Wie arbeiten eigentlich vereinsübergreifende Initiativen? Um einen kurzen Einblick zu erhalten, haben wir unsere Fragen „Fußballfans gegen Homophobie“ gestellt. Denn, ganz ehrlich, viel mehr als die T-Shirts und die Zaunfahne waren uns über FFgH nicht bekannt. Wie der Name bereits deutlich macht, hat sich die Initiative besonders dem Thema Homophobie gewidmet. Bei uns wird das Thema seit einigen […]

Weiterlesen

Gedenken an Hermann Horwitz – 75 Jahre nach seiner Deportation

Die 125 Jahre lange Geschichte von Hertha BSC hat eine Menge bemerkenswerter Personen hervorgebracht. Sie haben sich wegen ihres Schaffens für den Verein, für den Fußballsport oder für die Stadt verdient gemacht und hörten bzw. hören unter anderem auf die Namen Willi Kirsei, Wilhelm Wernicke, Hanne Sobek, Ete Beer, Wolfgang Holst oder Marcelinho. Vor einigen Jahren ist ein weiterer, bis dato längst vergessener Herthaner aufgetaucht: Dr. Hermann Horwitz wurde bei Recherchen zum Buch “Hertha unter dem Hakenkreuz” wieder- entdeckt und […]

Weiterlesen

Aller Anfang ist spannend und steinig- der Jahresrückblick von Hertha für Alle

Ein Jahresrückblick im Februar? Klar, das aktuelle Jahr ist noch gar nicht lang genug, um darauf zurückblicken zu können – und das letzte Jahr doch eigentlich schon wieder viel zu lange her. Aber was kümmern uns solche Konventionen, wenn zum Beispiel Günther Jauch seinen Rückblick schon Ende November macht? Eben. Gerade weil es das erste Jahr von Hertha für Alle in der Hertha-Öffentlichkeit war, lohnt ein Rückblick und viel mehr noch ein Ausblick auf die kommenden Monate dennoch. Die Idee […]

Weiterlesen

Auf den Spuren von Eljasz Kaszke

  Das Projekt Aus der eigenen Geschichte lernen! geht in die zweite Runde. Nachdem im ersten Teil mit der Rekonstruktion des Wirkens von Dr. Hermann Horwitz ein vergessener Teil Vereinsgeschichte wieder ans Licht gebracht werden konnte, um Horwitz so auch seine verdiente Ehrung zu ermöglichen, steht nun ein anderes Schicksal und ein anderes Leben im Mittelpunkt. Es geht erneut auf Spurensuche eines jüdischen Vereinsmitglieds, das 1940 im Konzentrationslager Sachsenhausen von den Nationalsozialisten ermordet wurde – es geht um die Spuren […]

Weiterlesen

Schlagstöcke, Prügel und Repressalien – das schwierige Verhältnis zwischen Ultras und Guardia Civil

In unserer Serie Blick über den Ostkurvenrand – Herthas Europapokalgegner im Fokus schauen wir vor jedem Europa-League-Spiel mit besonderem Fokus auf Geschichte, Politik und Fans unserer internationalen Gegner. Diesen Donnerstag steht mit dem Spiel in Bilbao das vorerst letzte Auswärtsspiel für unsere Hertha in der Gruppe J an. Zeit also, um noch einmal nach Spanien zu schauen und das schwierige Verhältnis der dortigen Polizei zu den Ultras zu betrachten. Am 5. April 2012 wurde nach dem Europapokalspiel Athletic Bilbao gegen […]

Weiterlesen

Rückblick auf das Pogromnacht-Gedenken am 09. November 2017

Wichtige Gedenktage gibt es über das ganze Jahr hinweg. Ob der 27. Januar 1945, dem Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die sowjetische Armee, der 8. Mai 1945, dem Tag der Befreiung vom nationalsozialistischen, deutschen Terrorregime oder der 1. September 1939, dem Beginn des 2. Weltkriegs durch den Überfall Nazideutschlands auf Polen. Der 9. November 1938 steht dabei ganz besonders für die Schuld des gesamten deutschen Volkes an der Vertreibung und Vernichtung der jüdischen Bürgerinnen und Bürger. Wenige Menschen […]

Weiterlesen

Als Union die Freiheit und Hertha BSC grüßte – zum Tag des Mauerfalls

Als Vertreter West-Berlins kommt Hertha B.S.C. im Ost-West-Konflikt eine besondere Rolle zu. So gibt es zahlreiche Ereignisse, die mit der (Fußball-)Geschichte der DDR verknüpft sind. Im Sommer 1949 spielte Hertha erstmals nach Jahren wieder in der höchsten Berliner Spielklasse, die sowohl Vereine aus West- als auch aus Ostberlin beherbergte. Zeitgleich beginnt in der Sowjetischen Besatzungszone die erste Saison der vom Deutschen Sportausschuss der DDR ins Leben gerufenen Oberliga. Als es im West-Berliner Fußball Bestrebungen gab, den Vertragsfußball einzuführen, verbot die […]

Weiterlesen